erlebt garantiert einen aktiven, abenteuerlichen und außergewöhnlichen Urlaub!

Auf dieser Seite findet Ihr alle Informationen zu Rucksackreisen durch Europa, Amerika, Asien, Afrika, Australien und Neuseeland.

Eine Rucksackreise bietet viele Erlebnisse und Abenteuer – wer sich mit einem Rucksack auf Reisen begibt, ist wesentlich flexiblerals ein Urlauber, der eine All-Inklusive-Reise bucht. Die sogenannten “Backpacker” brauchen kein Resort mit drei verschiedenen Pools und kein Ferienhaus in Schweden, sondern bevorzugen einen individuellen Urlaub mit mehreren Zielen. Mit einem klassischen Backpack oder Wickelrucksack ist man keineswegs mehr an ein Ziel gebunden, sondern sprichwörtlich frei wie der Wind. Die Route kann jeden Tag aufs neue und nach Lust und Laune bestimmt werden.

Auf einer Reise mit dem Rucksack ist man unabhängig von Reiseveranstaltern, Hotels und fest geplanten Routen.

Weil auch Hans und Franz schon auf Bali gewesen und Fernreisen normal geworden sind, werden individuelle Rucksackreisen immer beliebter. Der internationale Rucksacktourismus, auch als “Backpacking” bekannt, ist Dank des Bestsellers “The Beach” (1997) von Alex Garlands der breiten Öffentlichkeit ein Begriff geworden.

Rucksackreisende starten heutzutage ihre Reise am Flughafen und nicht mehr als Tramper an der Bundesstraße. In fast allen Metropolen gibt es mittlerweile sogenannte Backpackers, einfache Hotels, die
Rucksackreisenden in großen 8-12 Bettzimmern günstige Übernachtungen anbieten.

Asien hat sich bei vielen Rucksackreisenden fest etabliert. Thailand, Vietnam und Indien sind beliebt, weil sie günstig sind und zudem als sicher gelten.

Weitere beliebte Ziele sind Australien und Neuseeland. Geysire und Vulkane, Gletscher und Regenwald, hohe Berge und idyllische Badebuchten am Meer, tropische Regenfälle und strahlender Sonnenschein, in kaum einem Land liegen die Kontraste so eng beieinander wie in Neuseeland.

Länder wie Marokko und Jordanien sind eher noch ein Geheimtipp für Backpacker, bieten jedoch mit ihren exotischen Kulturen, Städten und Wüsten eine spannende Alternative zu beliebten Zielen wie Thailand und Down-Under und bieten Gelegenheit für innovative Reiseberichte und Reisefotografie.

Viele Rucksackreisende entscheiden sich für das Modell Work & Travel, um ihre Reise um die Welt zu finanzieren. Da werden auf der Reise in Australien schon mal Schafe gehütet oder Erdbeeren gepflückt. Sommerurlaub mal anders!

War einst die Flucht vor der kapitalistischen Leistungsgesellschaft ein Motiv für eine Rucksackreise in ein fernes Land gewesen, machen die Backpacker heutzutage den Konsum zu ihrem Reiseinhalt: Billig-Reisen und gleichzeitiges Billig-Einkaufen, von Designerhemden bis zu Maßanzügen, sind kein Widerspruch mehr. Auch Rafting-Touren oder Ethno-Trekking werden verstärkt nachgefragt und günstig über lokale Agenturen gebucht.

Rucksackreisende sind keine sinnsuchenden Aussteiger mehr. Oft können solche Touren sind sogar die Eintrittskarte in die Berufswelt sein – Stellensuchende, die im Lebenslauf eine längere Rucksackreise erwähnen, könnten damit durchaus Sympathiepunkte sammeln.

Informationen zu den beliebtesten Backpacking-Ländern in Europa, Amerika, Asien, Afrika, Australien und Neuseeland mit Angaben zu den Einreisebestimmungen und den günstigsten Unterkünften für Backpacker helfen für den Start zu einer ganz individuellen Rucksackreise!