Singapur, genauer gesagt die Republik Singapur, ist ein Stadtstaat, der im Südosten von Asien liegt. Eine Besonderheit der Republik ist, dass sie eine Fläche von nur rund 710 km² umfasst und aus einer großen Hauptinsel, die vor Malaysia liegt, sowie 54 kleineren Inseln besteht. Südlich von Singapur liegt Indonesien. Auf dem Wasserweg sind den beiden Staaten durch die Straße von Singapur verbunden. Landessprachen sind Englisch, Chinesisch, Malaiisch und Tamilisch. Das Klima in Singapur ist das ganze Jahr über tropisch-feucht, mit einer durchschnittlichen Luftfeuchtigkeit von 85 Prozent und einer Temperatur von leicht über 28 Grad Celsius im Jahresdurchschnitt. In den Monaten von Oktober bis Februar herrscht Regenzeit. Dann sind die Temperaturen, bedingt durch den Monsun, bei höheren Niederschlagsmengen geringfügig niedriger ausfallen.

Der Hauptteil des Inselstaates Singapur ist die Stadt Singapur. Diese ist ebenfalls eine Insel, ist aber auch an einigen Punkten mit dem Festland verbunden und somit gut zu erreichen. Zum einen durch einen künstlich angelegten Damm in Norden, den „Johor-Singapore Causeway“, der den Stadtstaat mit der Hafenstadt Johor Bahru verbindet, zum anderen durch den „Second Link“, eine im Westen gelegene Brücke, die Singapur mit dem malaiischen Festland verbindet. Einen guten Blick über den Inselstaat Singapur hat man vom „Bukit Timah Hill“. Dieser ist mit 176 Metern die höchste Erhebung des Staates und liegt im Bukit-Timah-Reservat. Südlich von Singapur liegt die Insel Sentosa, die sich in den vergangenen Jahren zu einem Naherholungsgebiet mit vielfältigen Vergnügungsmöglichkeiten für die Bevölkerung von Singapur sowie für Touristen entwickelt hat.

Der Tourismus, wie zum Beispiel Rucksackreisen, ist für Singapur von großer Bedeutung, da er eine bedeutende Einkommensquelle darstellt. Der Stadtstaat Singapur ist zum einen bei Backpackern und anderen Touristen ein beliebtes Reiseziel, viele Reisende nutzten Singapur aber auch, um auf dem Weg zu einem anderen Reiseziel einen Zwischenstopp einzulegen. Touristen, die Singapur als so genanntes „Stop-Over-Ziel“ nutzen, planen im Durchschnitt einen 4-tägigen Aufenthalt in der Stadt ein, um diese so in Ruhe erkunden zu können. So besuchten im Jahr 2008 insgesamt über 10 Mio. Touristen die Republik Singapur. Studien ergaben, dass in den nächsten Jahren sogar noch mit einem Anstieg der Touristenzahlen gerechnet werden kann. Daher wird auch der Flughafen von Singapur, als Verbindung mit 130 anderen Flugzielen weltweit, ausgebaut. Auch mehrere Hotels sollen neu eröffnet werden und Reisenden und Urlaubern für einen entspannten Aufenthalt im Inselstaat zur Verfügung stehen.

Bisher gibt es im Stadtstaat Singapur rund 140 verschiedene Hotels. Zu denen der gehobenen Klasse zählt das Raffles Hotel. Hier übernachteten sogar schon berühmte Personen wie Winston Churchill oder Charlie Chaplin. Zu finden ist die Mehrheit der Hotels entweder im Stadtzentrum oder im Gebiet um den „Pearls Hill Park“.