Eines der faszinierendsten Länder auf der schmalen Landenge im Norden Südamerikas ist Costa Rica. Die Republik wird umrahmt von Panama auf der südlichen und Nicaragua auf der nördlichen Seite. Die beiden Meere von denen das Land eingeschlossen ist, sind der Pazifik im Norden und die Karibik im Osten.
Für Reisende ist Costa Rica auch deshalb attraktiv, weil es im Vergleich zu den meisten anderen Mittelamerikanischen Ländern überdurchschnittlich reich und zudem, oder vielleicht auch deshalb die Verbrechensrate Costa Ricas deutlich unter der anderer Länder Zentralamerikas liegt.

Landschaftlich ist Costa Rica extrem vielfältig und wer sich für eine Costa Rica Rundreise entscheidet, wird mit einer enormen Vielzahl an Eindrücken heimkehren, die erst einmal verarbeitet werden wollen. Entlang der Küsten des Landes findet man herrliche weiße Sandstrände, wie man sie von Postkarten und Plakaten kennt. Die weitesten Teile der Küsten sind aber eher sumpfig und auffallend flach – eine Küstenlandschaft, wie man sie nur selten zu Gesicht bekommt. Im Innern des Landes dominieren bekanntlich die riesigen Regenwälder, deren vielfältige Vegetation mit ihrem Pflanzen- und Artenreichtum einfach umwerfend sind und einen Ausflug in den Regenwald zum Highlight aller Costa Rica Rundreisen machen. Außerdem gibt es weite vulkanische Gebirge, durch die eine Trekking-Tour bei keiner Rundreise durch Costa Rica fehlen darf.

Die vielen Eindrücke aus den Regenwäldern und den Gebirgen sind aber noch lange nicht alles. Riesige Kaffeeplantagen prägen das Land ebenso wie die typischen Bananenbäume, die in Costa Rica wirklich nichts Besonderes sind, Urlauber aber immer wieder faszinieren. Aber nicht nur die wunderschöne Natur mit ihren zahlreichen seltenen Tieren, wie diversen Affenarten, Jaguaren oder Alligatoren machen eine Rundreise durch Costa Rica zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch die Hauptstadt des Landes, San José ist wirklich beeindruckend und spiegelt das eigentümliche Zusammenspiel von modernem Großstadtleben und dem starken Festhalten an alten Traditionen wieder, für das San José bekannt ist. Auch wenn ein Backpacker natürlich mehr an der Natur als an den großen Städten des Landes, das er bereist, interessiert ist, zumindest ein paar Tage muss jeder, der Costa Rica besucht, auch in San José verbringen, alles andere wäre Sünde!