Mit dem Rucksack durch Frankreich

Land und Leute erleben und entdecken und dabei frei und unabhängig sein – das geht am Besten mit einer Rucksacktour. Dabei muss es nicht immer gleich eine Fernreise sein – auch Europa hat viel zu bieten. Insbesondere ein so großes Land wie Frankreich besticht durch seine grandiose landschaftliche und kulturelle Vielfalt. Wer die Natur mag, kommt hier genauso auf seine Kosten wie der Fan von individuellen Städtetripps. Mit genügend Zeit und Geld lässt sich in ein paar Wochen natürlich das ganze Land erkunden – mit der Bahn lassen sich in Frankreich alle wichtigen Städten und Regionen gut erreichen – oder man wählt im Vorfeld eine Region aus, schaut noch ein bisschen genauer hin und bereist dieses Region dann mit dem Rad.

Das Burgund ist zum Beispiel so eine herrliche Region in Frankreich, die es wert ist, ein paar Tage am Stück genossen zu werden. Hier von einer Bilderbuchlandschaft zu sprechen, muss keine Übertreibung sein. Die Region im Herzen Frankreichs ist immer noch recht landwirtschaftlich geprägt – entsprechend unverstellt und unverbaut ist der Blick auf die sanften Hänge der Weinberge und die Flusstäler. Überhaupt die Weinberge: Burgund ist bekannt für seine guten Rotweine, die im milden Klima vorzüglich gedeihen. In den Täler wird einem dagegen das eine oder andere Rind begegnen, denn auch die Viehzucht spielt im Burgund nach wie vor eine große Rolle.
Bei einer Radreise durch Burgund erleben Sie diese einmalige (Kultur-)landschaft und die vielen kleinen hübschen Städtchen und Orte, die entlang des Weges liegen. Wer möchte, kann so eine Rucksackreise ganz individuell starten. Es existieren jedoch auch Reiseangebote, die vorgebuchte Unterkünfte, Besuchsvorschläge und teilweise Gepäcktransport beinhalten. Die regionstypische Unterbringung erfolgt dann in kleinen Pensionen oder Hotels. Für eine Rucksackreise sind Frankreich-Infos sehr wichtig. Nur wer sich richtig informiert hat, kann mit ruhigen Gewissen die Reise antreten.

Die Orte im Burgund zeigen meist noch ihre alte, teilweise aus dem Mittelalter stammende Architektur, die zum Verweilen und Genießen einlädt. In den kleinen Gassen wartet so manche feines französisches Restaurant oder Bistro auf einen Besuch, wo sich die frische burgundische Küche bei einem Glas Wein oder Cremant genießen lässt und man sich von den Strapazen einer Rucksackreise durch Frankreich erholen kann.